Home

 

fullsizeoutput_2e4bImage Courtesy © HerrmannsArchitekten: Parkplatzüberbauung

Die Mieten-Entwicklung vor allem in den großen Städten kennt nur noch eine Richtung: aufwärts. Letztes Wochenende sind deshalb mehrere Tausend Menschen für bezahlbaren Wohnraum und gegen „Mietwahnsinn“ auf die Straße gegangen.

Wenn man die Kausalitäten der aktuellen Situation auf dem Immobilienmarkt aufdröselt, erkennt man schnell, dass es keinerlei Anzeichen gibt, die auf eine Trendwende bei der Mietpreisentwicklung schließen lassen. Eine zügige Entlastung auf dem Wohnungssektor ist ziemlich unwahrscheinlich; denn ein Faktor, dem man offensichtlich überhaupt keine Beachtung schenken möchte, ist die immense Zuwanderung, die hierbei eine ganz entscheidende Rolle spielt, und zwar weniger die individuelle als die institutionalisierte. 

Der Wohnungsmarkt zeigt die Knappheit an, die politisch verursacht wurde.

In den Ballungszentren, treten die Städte nämlich auf dem Wohnungsmarkt nicht mehr als Anbieter sondern nunmehr als Wohnungssuchende auf, da auch die Migranten zu versorgen sind.

fullsizeoutput_2e4aImage Courtesy © HerrmannsArchitekten: Parkplatzüberbauung

Der Handlungsdruck ist enorm hoch, aber es gibt Möglichkeiten: Ein essentieller Baustein für mehr bezahlbaren Wohnraum ist die Überbauung von Parkplätzen. Da die hohen Grundstückspreise den Löwenanteil der Baukosten ausmachen,  sollten die Flächenpotentiale von öffentlichen Parkplätzen durch eine Überbauung mit Wohnhäusern auf Stelzen aktiviert werden. Die Inanspruchnahme der Funktionsfläche bedeutet nicht den ersatzlosen Wegfall, sondern es geht um die Nutzung des Luftraums. So können zumindest die Nachfragespitzen schnell, kostengünstig und wirkungsvoll aufgefangen werden.

Related Content: ArchBlog v. 10.04.19

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s