Home

fullsizeoutput_2a0dFehlbrandklinker als Verblendziegel sehen wunderschön aus

„Ich versuche Gebäude zu bauen, die geliebt werden.“ (Peter Zumthor)

Mit großer Leidenschaft suchen wir nach klaren Lösungen für alle Bauaufgaben. Gleichzeitig schenken wir auch kleinsten Details die größte Aufmerksamkeit. Es ist unsere Pflicht als Architekten, Nützliches und Zweckmäßiges in etwas Schönes zu verwandeln! Und so wollen wir, dass die von uns geplante Kita-Erweiterung in Vallendar nicht nur räumlich-funktional ihr Potential entfalten kann, sondern auch ein unprätentiöses, identitätsstiftendes Gebäude wird. Deshalb haben wir als Fassadenmaterial einen Klinker mit einer ausdrucksstarken Textur ausgesucht, der das moderne Erscheinungsbild des kubischen Baukörpers betont. Ganz wichtig ist uns, dass der Klinker mit seiner Materialität die Präsenz des kleinen Anbaus verstärkt.

Den von uns priorisierten preisgünstigen, rötlichen Verblendstein, der gerade wegen seines textilen Ausdrucks optisch und haptisch wirklich sehr passend erscheint, lehnen viele Kommunalpolitiker in Vallendar ab. Sie präferieren für den kubischen Baukörper einen hellen, gelblichen Backstein. We have to accept their wish. fullsizeoutput_2ca8Rhein-Zeitung v. 14.03.19

5 Kommentare zu “Presse

  1. Pingback: Anbau | ARCH BLOG

  2. Pingback: Blick hinter die Kulissen | ARCH BLOG

  3. lieber henner,
    .… hatte ich neulich den beitrag über die unsägliche stadtratdiskussion zu deinem kita projekt gelesen.
    das hab ich nun auch schon so oft genauso erlebt.
    daher:
    lass uns aber auch hier in der provinz weiter für das einstehen für das was wir richtig in der architektur finden, haltung zeigen und auch unbequem sein!
    mir ist es egal, was viele anders denken und schlecht reden. am ende nehmen wir trotzdem einfluss. ich spüre das persönlich zumindest.
    vor allem dann, wenn man phasenverzögert unsere ideen bis ins detail wieder findet.
    aber leider oft nicht gut gemacht. das ist dann echte provinz. 😉
    würde mich über ein baldiges treffen freuen….

    Gefällt mir

  4. Lieber Herr Prof. Herrmanns,
    … die Bilder belegen (auch aus meiner Sicht), dass Sie mit den roten Klinkern eine sehr gute Wahl getroffen haben. Diese strahlen in der Tat mehr Lebendigkeit als die hellen aus, so dass die Fassade wesentlich besser zur Geltung kommt.
    Auch der Preis spricht für die von Ihnen ausgesuchten Klinker, so dass die Argumente der großen Fraktionen, die ja auch in der RZ veröffentlicht worden sind, nicht nachzuvollziehen sind. Die Vorbehalte gegen die Verwendung der Farbe Gold für den Turm und die Fensterrahnen sind schon sehr grotesk….
    Viele Grüße

    Gefällt mir

  5. Lieber Herr Professor Herrmanns,
    es ist nur schwer zu verstehen, warum es im Stadtrat nur schwer zu Entscheidungen kommt.
    Leidtragende sind hier die Eltern, die dringend einen Kindergartenplatz benötigen und die Kinder. …
    Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s