Home

KchiZ66zT+G+nusyLrR59w

Auf einer Fläche von sieben Hektar hat man im Herzen der Mainmetropole ein 200-Millionen-Euro-Projekt realisiert: 35 Häuser – davon 15 originalgetreue Rekonstruktionen und 20 Neubauten – bilden das neue Altstadtviertel.

+jFBxIibTuuc626QOl4MMQ

Zwischen Dom und Römer, auf dem Areal des 2010 abgerissenen Technischen Rathauses – ein Klotz aus Sichtbeton, der 1974 errichtet worden ist, – wurde eine Tiefgarage gebaut, die mit kleinen Geschäften, Restaurants, Cafés und privaten Museen sowie Wohnungen in eklektizistischer Rekonstruktionsmanier überbaut wurde.

2oob3%WgQEmuRfBOmJZ3jQ

Das städtische Touristenamt vermarktet das neue Frankfurter Disneyland bereits im großen Stil: In allen Gassen sind zahlreiche Flaneure unterwegs.

nbqDFYBUQeCSTeK0lj5KVw

Mir hat die neue Heile-Welt-Architektur in Frankfurt aber – ehrlich gesagt – nicht wirklich gefallen. Während in Deutschland Altstädte rekonstruiert werden, entstehen in anderswo international aufsehenerregende Bau-Ikonen.

scJ2%sbPQYSzX0swDaK+PQ

Hier weitere Impressionen:

TpJ50GTER2eiTQhaOvsD1QEine Architektur, die sich nicht mit der heutigen Lebenswelt abfinden kann.

z8iHaP1FR%2yhSyYJDLh1wZeichen einer Identitätskrise

iXMIzKwTQXWbXPbBzxo7XwIn welcher Ordnung sollen wir bauen: dorisch oder doch jonisch?

FM2v9S8ARQefsQQavtQ2sADie Zukunft einer großen Metropole?

t8iGXIkqSc+12Y3FDPKSHw„Goldene Waage“ (Nachbau – ursprünglich 1619 errichtet)

OKu+YtOwT%iB0pD7RDKPOgJedes Haus spricht von einer Idee des Glücks.

IMG_3439Es ist die Pflicht der Architektur, ein Funktionsgebäude in etwas Schönes zu verwandeln. 

9+ecDgePRYenkeYfiIqocAEine gefällige Architektur

g%evKtVxRei%n0MEoGrlFADie Vielfalt an Materialien und Formen sowie ein Übermaß an Ordnung und Gleichartigkeit wird als Monotonie erlebt.

x45acPH3RsGStQ1dyr5QaQKlassizismus in modernem Gewand?

YaU2pBrXQbKFyNoUKuuHdQZiemlich monotone Sichtbetonfassade! Solche Bauwerke bekräftigen eine alte Regel, demzufolge Schönheit zwischen den Extremen von Ordnung und Komplexität zu finden ist.

1e542QMuS3uLTynj1XBeXgNeue Schönheitsvorstellungen? Hauptsache alles schön symmetrisch.

Und wie es mit hässlichen Häusern ist: glücklich, wer drinsitzt und es nicht sieht.

 

 

Ein Kommentar zu “Frankfurts Neue Altstadt

  1. Pingback: Heimelig | ARCH BLOG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s