Home

img_3715In deutschen Städten fehlen Wohnungen und freie Flächen.

Der BDA Sachsen widmet sich dem Grundbedürfnis des Menschen in seiner Ausstellung „Bezahlbar. Gut. Wohnen. – Strategien für bezahlbaren Wohnraum“: Die Frage des Wohnens hat im architektonischen Diskurs, aber auch in der gesellschaftlichen Auseinandersetzung viele kreative Prozesse in Gang gebracht. In der Ausstellung, die vom 06.07. – 29.07.18 läuft, werden Bauten internationaler Architekturbüros präsentiert, die Lösungsansätze veranschaulichen.

hhh1

Die nicht reproduzierbare Ressource Grund und Boden muss in den Städten effizienter genutzt werden!

Immer mehr Menschen zieht es in die Städte, aber dort fehlt es an Wohnraum. Bundesweit müssten jährlich fast 400.000 Wohnungen gebaut werden, um den Bedarf zu decken. Vor allem in den Großstädten sind bezahlbare Wohnungen kaum auf dem Markt. Menschen mit geringerem Einkommen, Familien und Studenten finden keine angemessene Wohnung mehr. Dies stellt die Städte vor große Probleme.

Perspektive1© HerrmannsArchitekten: Parkplatzüberbauung, d. h. über dem Parkplatz wird ein Wohnhaus errichtet (ohne Verlust der Parkplätze)

Tatsächlich ist es nicht ganz einfach bezahlbare Wohnungen zu bauen, da die hohen Grundstückspreise im Prinzip alle Lösungsversuche zunichte machen. Um den Wohnungsmangel in den Städten zu dämpfen, d. h. für die Schaffung bezahlbaren Wohnraums ist neben der Senkung der Bauerstellungs- und Betriebskosten vor allem die Verfügbarkeit bebaubarer Grundstücke ganz entscheidend. Zwar existierten am Markt kaum noch freie Grundstücke, aber ein elementarer Lösungsweg wäre, öffentliche Parkplätze, die auch weiterhin als PKW-Stellplätze genutzt werden können, mit einem Wohngebäude zu überbauen. Mit dieser Maßnahme der Nachverdichtung erhalten die Städte die Chance, preisgünstigen Wohnraum zu entwickeln. Es fallen keine zusätzlichen Bodenkosten an.

Ausstellungsort: ZENTRUM FÜR BAUKULTUR SACHSEN, Schloßstr. 2, Dresden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s