Home

IMG_6258

Burg Lahneck: Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal 

Sagenhaft – schauerlich – düster: Dafür gibt es den Begriff Rhein-Romantik. Zu den romantischen Architektur-Kulissen gehört u. a. auch Burg Lahneck, die der Kulturlandschaft am Mittelrhein große malerische Präsenz verleiht. Sie thront hoch über der Stadt Lahnstein an der Lahn-Mündung. Außer dem reizvollen mittelalterlichen Wehrbau gibt es in Lahnstein fünf Camping- oder Wohnmobil-Stellplätze, wo diejenigen übernachten können, die durch den ästhetischen Reiz der ererbten Burgen angelockt werden.

Und so frohlockt die Lahnstein Touristik-Chefin in der heutigen Ausgabe der Rhein-Zeitung: Das vergangene Jahr war ein gutes Jahr für den Tourismus in Lahnstein. Vor allem boomt der Camping- und Wohnmobil-Tourismus. Die Übernachtungszahlen sind um 1,8% nach oben geklettert. Die Wirklichkeit wird so relativiert. Die IHK Koblenz bilanziert nämlich schwache Zahlen für den Tourismus in Rheinland-Pfalz. Der allgemein flaue Besuch steht im diametralem Gegensatz zu den Zuwächsen andernorts. Dies ist deshalb so bedauerlich, weil – fern von romantischen Vorstellungen – der Tourismus zur dynamischen Entwicklung von Städten und Regionen beiträgt. Man bagatellisiert das Problem und verschließt die Augen davor, dass die Hotelbetriebe im Mittelrheintal nicht das bieten, was der Gast als selbstverständlichen Standart erwartet.

2

©HerrmannsArchitekten

Anstatt am Mittelrhein weiter in Camping- und Wohnmobil-Areale zu investieren, sollte man lieber in Architektur investieren. Die Politik muss umdenken, es müssen einladende Neubauten errichtet werden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s