Home

fullsizeoutput_1917

Waterloo, 1982

Auch der im schwäbischen Donaueschingen geborene Maler und Bildhauer Anselm Kiefer ist jetzt österreichischer Staatsbürger geworden. Kiefer gilt als einer der bekanntesten Künstler der Welt. Er setzt sich in seinen Kunstwerken immer wieder mit der deutschen Geschichte, ihren Geistesgrößen und Mythen auseinander. Aufgrund seiner kontroversen Verbindung von Kunst und politischer Aussage zählt Kiefer auch zu den umstrittensten Künstler im Lande. Was hat ihn zu diesem Schritt bewogen? Dass auch Kiefer die österreichische Staatsbürgerschaft angenommen hat, sollte uns zu denken geben.

fullsizeoutput_191a

URD, WERDANDI, SKULD, 1979/80

Der Soziologe und Sozialpsychologe Harald Welzer hat dem ebenfalls nach Salzburg emigrierten Georg Baselitz vor wenigen Tagen wegen seiner wenig schmeichelhaften Bemerkungen über den momentanen Zustand Deutschlands Boshaftigkeit vorgeworfen. Damit löst Baselitz den üblichen Reflex aus, Kritik an der politischen Führung und den gesellschaftlichen Zuständen in Deutschland sind unerwünscht. Man liebt es, mantrahaft die Katastrophenpolitik schön zu reden. Gerade Welzer hat in der Vergangenheit in seinem Buch „Selbst denken. Eine Anleitung zum Widerstand“ dazu aufgefordert, sich gegen den Mainstream aufzulehnen.

Der Exodus deutscher Künstler sollte einen nachdenklich stimmen. Sind Künstler doch meist hochsensible Menschen, die Reize besser auf- und wahrnehmen. Mit ihrem feinen Gespür für gesellschaftliche Fehlentwicklungen sind sie oft in der Lage, Informationen tiefer und differenzierter aufzufangen und zu bewerten.

Kunst ist ihrem Wesen nach die Herstellung von Sichtbarkeit.

5 Kommentare zu “Auswanderung setzt sich fort

  1. Prof. Malcolm Schauf, Präsident des Bundesverbands Deutscher Volks- und Betriebswirte BDVB, in WirtschaftsWoche v. 24.01.18: „Merkel überfordert mit ihrer Flüchtlingspolitik Deutschland. Der soziale Friede ist daher gefährdet. Und der ist ein wichtiger Standortfaktor. Ich bin gespannt auf die nächste Statistik zum Wanderungssaldo bei Hochqualifizierten. Ich vermute, dass viele von ihnen Deutschland verlassen aufgrund der gesellschaftlichen Entwicklung. Aus meinem persönlichen Umfeld zumindest höre ich oft von Auswanderungswilligen. Wenn wir die Eliten verlieren, sieht es für Deutschland nicht gut aus.“

    Liken

  2. Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes, hat sich die Zahl der Auswanderer im Jahr 2016 auf 283.000 verdoppelt. Die vorgelegten Zahlen sind alarmierend! Es ist sogar gut vorstellbar, dass im letzten Jahr sich das Ergebnis noch dramatischer ausnimmt.

    Bisher haben sich die Konsequenzen der Grenzöffnung vor allem im Kontext der Einwanderung gezeigt. Außer Acht gelassen wird jedoch, dass auch die Auswanderung ein Problem darstellt und für das Land ein nachhaltiger Verlust bedeutet. Wenn man bedenkt, dass es vor allem junge, gut qualifizierte Menschen sind, die das Land verlassen, dann wird dieser Abgang dem Standort Deutschland in den kommenden Jahren erheblich schaden. Dieser Prozess wird sich unter der GroKo voraussichtlich sogar weiter zuspitzen. Ein Ende der Entwicklung respektive die Erkenntnis bei der den politischen Parteien der Koalition ist jedenfalls nicht in Sicht.

    Liken

  3. Pingback: Sigmar Polke (*13.02.1941) | ARCH BLOG

  4. Pingback: Baselitz – Richter – Polke – Kiefer | ARCH BLOG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s