Home

 

fullsizeoutput_163f

Immer mehr Kirchen verschwinden. Allein seit 2000 hat die katholische Kirche mehr als 500 Kirchengebäude deutschlandweit aufgegeben, d. h. entweiht, umgenutzt oder verkauft. 140 Gotteshäuser wurden sogar abgerissen. Einzig im kleinen Ruhrbistum Essen wurden 105 Kirchen aufgegeben. Im hiesigen Trierer Bistum wurden bislang schon 30 Kirchen geschlossen und 5 sogar abgerissen. So fielen in diesem Jahr die Kirche Maria Hilf im Koblenzer Stadtteil Lützel oder im vorletzten Jahr St. Peter und Paul in Urbar (Verbandsgemeinde Vallendar) der Abrissbirne zum Opfer.

Der Kölner meint, man soll den Dingen nicht nachjammern: „Was fort ist, ist fort.“ Da bin ich ganz anderer Meinung!

Siehe auch ArchBlog v. 18.05.11

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s