Home

Blickfang: „Reclining Figure“ vor dem Museum 

Monumental ist das, was Henry Moore geschaffen hat, was Zahl und Vielfalt seiner Werke als auch was die schiere Größe seiner Skulpturen anbetrifft. Momentan wird der Besucher des Arp-Museum Bahnhof Rolandseck von einer einzigartig harmonisch-schönen Skulptur empfangen. Vor dem Museumsbau spreizt sich Moores schneeweiße Liegende. Sie offenbart sein zentrales Interesse für die „menschliche Figur“.

Man kann gar nicht anders, als Moore draußen und drinnen zu zeigen.

Interior Form

Seine Skulpturen balancieren  zwischen Abstraktion und Figürlichkeit. Das künstlerische Vokabular ähnelt dem von Hans Arp. Er war einer der vielen Künstlerkollegen, die Moore inspirierten und mit denen er sich auch austauschte.


Locking Piece

Two Piece Reclining Figure: Points

Entdeckung hinter dem Richard-Meier-Bau: Three Piece Sculpture: Vertebrae

Die Skulpturen wirken so als gehörten sie dahin, wohin man sie jetzt mindestens bis Anfang 2018 hingestellt hat. Sehr schön!

Siege auch: ArchBlog v. 24.05.17

Ein Kommentar zu “Monumental: Moore-Aussstellung

  1. Pingback: Much more Moore | ARCH BLOG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s