Home

Tigerente

Im ehemaligen Benediktinerkloster Seeon am Chiemsee werden z. Zt. Arbeiten des genialen Zeichners Janosch ausgestellt. Die populärste Figur des Künstlers ist die Tigerente. Jedes Kind kennt sie: ein Holzspielzeug auf Rädern, das an einer Schnur gezogen wird. Es besitzt die Form einer Ente und hat Streifenmuster wie ein Tiger.

Weitere Gestalten sind der Tiger und der Bär, die dicke Freunde sind. Sie fürchten sich vor nichts, weil sie zusammen eben bärenstark sind. Und dann gibt es auch den Antihelden Herrn Wondrak, der vermeintlich alles falsch macht, aber letztendlich doch immer richtig liegt. Ob es beispielsweise darum geht, in der Liebe die entscheidenden Worte zu finden, oder auch bei anderen Ereignissen, er tut immer, was zu tun ist, nämlich das richtige.

Die Ausstellung mit wunderbaren Radierungen ist im Kloster in Seeon, Klosterweg 1 noch  bis zum 26.11.17 zu sehen.


Die Tigerente ist immer dabei.

Mit Stift und Papier hat der Zeichner die Möglichkeit, die Welt auf seine eigene Art und Weise zu interpretieren.

Ein Kommentar zu “Janosch 

  1. Pingback: Oh, wie schön ist Seeon | ARCH BLOG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s