Home

„Buddha’s Fingers“ von Chris Burden

Das gibt es auf der Art Cologne zu sehen: 32 aussortierte Straßenlaternen unter dem Titel „Buddha’s Fingers“. Die von dem 2015 verstorbenen amerikanischen Künstler Chris Burden zusammengestellte Skulptur wird auf der Kunstmesse in Köln zum kolportierten Preis von fünf Millionen Euro angeboten.

Mobile mit Putzeimer von Sterling Ruby

Das fragile Mobile mit Putzeimer eines weiteren amerikanischen Künstlers – nämlich Sterling Ruby – ist nicht ganz so teuer. Bei der jungen Kunst im Obergeschoss, dem Neumarkt, ist Kunst zu erschwinglichen Mitnahmepreisen zu haben. Es ist für jeden Geldbeutel etwas dabei.

Liver&Bacon von Dale Lewis

Dale Lewis großformatiges Bild beispielsweise ist zum Preis von zwölf Tausend Euro verkauft worden.

Die diesjährige Art Cologne ist wieder ein bunter Überblick über die Kunst der letzten Jahrzehnte. Es gibt ein Wiedersehen mit vielen alten Bekannten: Baselitz, Penk, Lüpertz, Balkenhol u. a.

Stephan Balkenhol

Gotthard Graubner

Markus Lüpertz

A. R. Penk

K.O. Götz

Georg Baselitz

Die Kunstmesse ist in diesem Jahr mit nur fünf Tagen etwas kürzer als gewohnt. Sie endet schon am heutigen Samstagabend.

Ein Kommentar zu “Für jeden etwas

  1. Pingback: HIGHLIGHTS | ARCH BLOG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s