Home

Museum Abteiberg in Mönchengladbach mit seinen begehbaren Dächern

Heute vor zwei Jahren, am 24. April ist Hans Hollein im Alter von 80 Jahren gestorben. Neben zahlreichen anderen Auszeichnungen wurde er mit dem renommierten Pritzker-Architekturpreis geehrt. Ich erinnere mich noch gut an den inspirierenden Lehrmeister. Am meisten hat mich – bis heute – sein „begehbares“ Museum in Mönchengladbach bei meiner eigenen Arbeit beeinflusst, das quasi vor unseren studentischen Augen an der Düsseldorfer Kunstakademie entstand.

Wie beim Hollein-Bau stellt bei unserem Hotelbau aus topografischen Gründen das Bauwerk einen ausgebauten und weitergebauten Hang dar, über den ein öffentliches Wegenetz führt. Das Bauwerk als Landschaft.

Hotel mit begehbaren Dächern (HerrmannsArchitekten)

Supermarkt mit befahrbarer Dachfläche (HerrmannsArchitekten) – Vorbild war Holleins begehbares Kaufhaus für St. Louis.

Supermarkt mit befahrbarer Dachfläche (HerrmannsArchitekten)

Museum mit begehbarer Dachfläche (HerrmannsArchitekten)

Kita mit bespielbarer Dachfläche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s