Home

50Reinoldikirche (Bild aus Structurae)

Die evangelische Stadtkirche St. Reinoldi in der Dortmunder Innenstadt ist ein städtisches Wahrzeichen. Im 13. Jahrhundert wurde sie als dreischiffige, dreijochige Pfeilerbasilika mit romanischem Querhaus und gotischem Chor erbaut.

Nach einem Einsturz im 17. Jahrhundert ist der 104 Meter hohe Turm in barocker Weise mit einer Zwiebelkuppel wieder neu errichtet worden. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Kirche bis auf die Außenmauern zerstört und nach dem Krieg wieder aufgebaut.

In der Silvesternacht 2016/2017 wurde die Kirche abermals angegriffen. Diesmal augenscheinlich von einem Mob von 1000 jungen Männern aus Nordafrika und Syrien. Laut Medienberichten wurde die Kirche mit Feuerwerkskörpern – cum grano salis – gezielt beschossen bis ein Brand verursacht wurde. Durch das Eingreifen der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden.

Siehe auch ArchBlog v. 03.01.15

Ein Kommentar zu “Kirche brennt in der Silvesternacht

  1. Andere Medien berichten, dass nicht die Kirche selbst, sondern ein wegen Restaurierungsarbeiten vorhandenes Außengerüst durch Feuerwerkskörper in Brand gesetzt wurde und die Feuerwehr ein Übergreifen der Flammen auf die Kirche verhindert konnte. Im Ergebnis ein etwas anderer Sachverhalt, allerdings ein nach wie vor bedenklicher Hintergrund.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s