Home

19

Nervouse Kelly, 2016 (Bild) – Girls Best Friend, 2007 (Skulptur, Bronze poliert)

Rückblick: In 2016 zeigte das Ludwig Museum Koblenz Paintings & Scultures von dem deutschen Pop-Art-Künstler Heiner Meyer. Präsentiert wurde in der Ausstellung „Beneath the surface“ handwerklich hervorragende Kunst.
So wie die Hauptprotagonisten der amerikanischen Pop Art ihre Motive aus der Reklame-Bildwelt bezogen, konfrontieren Meyers Arbeiten den Betrachter mit dem Glamour und dem Sex-Appeal der Celebrity-Welt. Meyer malt und reproduziert eine sinnliche, glamourse Dingwelt. Die Reizgestalten – wie beispielsweise die durch Grace Kelly populär gewordene Tasche – bestimmen seine Kunst quasi als eine Art Warenzeichen.

7 oben: Betty meets Bond, 2007 – unten: One is not Enough, 2016

8
4oben: Selfie, 2015 – unten: Grace, 2010

3
2
oben: Lips Check, 2016 – unten: Most Wanted, 2009

1
10
unten: Priority, 2016
9
5
oben: Lost Paradise, 2015 – unten: Change N° 5, 2016
6

Ein Kommentar zu “Paintings & Scultures

  1. Pingback: This Was Tomorrow | ARCH BLOG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s