Home

img_3772

Karin Kneffel

Für mich war Karin Kneffel, die Gewinnerin des diesjährigen Cologne-Fine-Art-Preises, die große Entdeckung auf der Cofa (Cologne Fine Art). Präsentiert wurde auf der heute zu Ende gehenden Verkaufsausstellung in der Koelnmesse eine bunte Mischung von Kunst und Antiquitäten. Im Idealfall gewinnen dabei alle: Die etablierten Kunsthändler kommen in Kontakt zu jungen Sammlern, während die jungen Galerien von den wohlhabenden Kunstsammlern entdeckt werden.

img_3762

Günther Uecker

Viele Werke renommierter Künstler wie die bekannten Nagelobjekte von Günther Uecker oder ein herrlicher Farbraumkörper von Gotthard Graubner wurden zum Kauf angeboten.

img_3759

Gotthard Graubner

Die Oldtimershow hätte man sich m. E. schenken können. Die aus Autoschrottteilen kreierte Skulptur von John Chamberlain hingegen bereicherte die Pop-Up-Ausstellung.

img_3760

John Chamberlain

Cofa, die kleine Schwester der Art Cologne, war auf jeden Fall einen Besuch Wert, auch wenn für die meisten Besucher (wozu ich mich zähle) die Kunstwerke unerschwinglich sind.

img_3758African Art
Siehe auch ArchBlog v. 18.11.16

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s