Home

IMG_2488

Etwas Besonders sind Tattoos ja längst nicht mehr. Ihr Siegeszug hat unaufhaltsam stattgefunden, was gerade am Strand sichtbar wird. Wo man auch hinschaut, schmücken sie alle möglichen und unmöglichen Körperteile. Eine gute Figur macht, der tätowiert ist. Der Körper ist zum Darstellungsmedium geworden. Aus der Vielzahl der Tattoos ist mir die tätowierte Wade eines jungen Mannes besonders ins Auge gesprungen.

Wie ich mit selektivem Blick für Kirchenbauten natürlich sofort erkannt habe, handelt es sich bei diesem Körperschmuck um die Abbildung des Magdeburger Doms, dem ersten gotischen Kathedralbau auf deutschem Boden. Die Westfassade mit ihren beiden mehr oder weniger 100 m hohen Türmen im Stil der Spätromanik sind das von weitem sichtbare Wahrzeichen der Stadt. Diese Doppelturmfassade – allerdings ohne Portalzone – ziert nun den hinteren Teil des Unterschenkels eines Ostdeutschen, den ich am Amsterdam Beach zufällig gesehen habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s