Home

IMG_2385

Über 110.000 Pendler und Reisende nutzen täglich den neuen Bahnhof der Maas-Metropole. Der niederländischen Bahngesellschaft zufolge soll diese Zahl sich in den nächsten Jahren sogar verdreifachen. Um dem großen Zustrom an Fahrgästen gerecht zu werden, wurde der alte Bahnhof – ein typischer Nachkriegsbau aus den 1950er Jahren – ersetzt. Architekten der 2014 fertig gestellten visionären Architektur sind Benthem Crouwel.

IMG_2390

Gebaut wurde eine gigantische, lichtdurchflutete Gleishalle mit einem durchgängigen Glasdach auf einer schlichten, filigranen Rippenkonstruktion, die von Y-Stützen getragen wird. Diese pavillonartige Stahl-/Glas-Konstruktion schirmt den Reisenden effizient ab von Wind und Regen. Schön ist, dass man beim Umsteigen die Gleise überqueren kann, statt sie – wie sonst üblich – unterqueren zu müssen.

IMG_2382

Der Bahnhof ist Teil des heterogenen städtebaulichen Umfelds. Zur Innenstadt öffnet sich die hohe, helle Eingangshalle. Das monumentale Dach über dem Haupteingang faltet sich markant zu einer spektakulären Geste auf. Wie ein Keil ragt es steil aus dem Boden als Willkommen heißende und zugleich beeindruckende Insigne.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s