Home

Bild1nm

Superstructure over vacant area in the city centre based on dry construction mainly using prefabricated wood components by Prof. Henner Herrmanns + Hung Nguyen

Angemessenen und bezahlbaren Wohnraum für alle zu schaffen ist eine zentrale zivilgesellschaftliche Aufgabe. In den Städten lässt sich der Wohnungsmangel aber erst dann beheben, wenn günstiges Bauland zur Verfügung steht. Dies ist der „Flaschenhals für mehr Wohnungsbau in Deutschland“ meint auch Andreas Ibel, Präsident des Bundesverbandes Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen.

Trainees, students, people in their first jobs, people on low or regular incomes and also refugees who have to stay can’t find accommodation.

Die Wohnungspreise sind, insbesondere in Großstädten, deutlich gestiegen. Für einkommensschwache Haushalte, Rentner sowie Studenten mit und ohne Fluchterfahrung, zum Teil selbst für Mittelschichten, wird es immer schwieriger, bezahlbare Mietwohnungen in der Innenstadt zu finden. Aufgrund von Zuwanderung hat sich die Lage weiter zugespitzt. Allein im Jahr 2015 zählte Deutschland mehr als eine Million Flüchtlinge und Migranten. Um den Bedarf an Wohnraum zu decken, müssten bis 2020 jährlich ca. 400.000 neue Wohneinheiten gebaut werden, prognostiziert eine Studie der Wohnungswirtschaft.

Deshalb sind neue Ansätze bezüglich Nachverdichtung erforderlich. Der enorme Bedarf an bezahlbarem Wohnraum könnte auch Treiber für experimentelles Bauen sein. Unser Vorschlag: Nachverdichtung durch Überbauung von innerstädtischen Parkplätzen und Brachflächen mit aufgeständerten Wohnbauten. Sowohl Fassaden als auch Konstruktion sollen aus Holz gefertigt werden. Holz ist ein nachwachsendes Material mit geringem Energieverbrauch und einem geringen CO2-Fußabdruck. Das Flachdach soll begrünt werden; es dient sowohl der Verbesserung des Stadtklimas als auch dem Seelenfrieden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s