Home

IMG_2294

Kapelle der Marienburg in Vallendar, jetzt Sitz der WHU – Otto Beisheim School of Management

Interview

Herr Prof. Herrmanns – Der christliche Glaube verliert heute immer mehr an Bedeutung, was dazu führt, dass Kirchen nicht mehr genutzt werden, leer stehen und zum Teil geschlossen/verkauft werden. Doch welche Bedeutung hat es für eine Stadt oder einen Gemeinde, wenn die Kirche einfach verschwindet? Fehlt dann nicht ein wichtiges Zentrum?

Schrumpfende Pfarrgemeinden machen angeblich die Nutzung von Kirchen obsolet. Bisher waren sie weithin sichtbare Zeichen der Christenheit. Durch die Aufgabe von Kirchenbauten verlieren die urbanen Ballungsräume prägnante Symbole und architektonische Wahrzeichen.

Gibt es nicht eine moralische Verpflichtung, Kirchen zu erhalten?

Wie B. Brecht schon sagte: „Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral“ was in diesem Fall heißt, dass die Kirche den finanziellen Aufwand für die Unterhaltung ihrer Kirchenimmobilien nicht mehr tragen will. Durch ihr ökonomisch begründetes, weltliches Handeln betreiben die beiden großen Kirchen quasi eine Autosäkularisierung. Früher meinten Theologen, Architektur forme die Menschen nachhaltiger als die Heilige Schrift. In unserer permissiven, agnostischen Gesellschaft jedoch reagieren die Menschen auf Umnutzung, Verkauf und Abriss von Kirchengebäuden in der Regel lethargisch bzw. desinteressiert.

Eine Kirche ist – so könnte man es zumindest betrachten – auch „nur“ eine Immobilie. Worin unterscheidet sich die Sanierung einer Kirche aber von der einer üblichen Immobilie?

Mit der Umnutzung einer Kirche entzieht man dem Kirchengebäude seinen Sonderstatus und seine spirituelle Aura. In Bielefeld hat man bei der Umnutzung einer Kirche in ein Restaurant versucht, das Besondere der Immobile durch den Namen „Glück und Seligkeit“ zu bewahren. Viele Galeristen haben den speziellen Nimbus von Kirchenbauten entdeckt. So hat der Galerist Rafael Jablonka die profanierte kath. Kirche St. Ursula in Hürth-Kalscheuren in der Nähe von Köln (Architekt Gottfried Böhm) erworben und nutzt sie jetzt als Ausstellungsraum. Ein zweites Beispiel: Die St.-Agnes-Kirche in Berlin-Kreuzberg (Architekt Werner Düttmann) wurde von dem Galeristen Johann König erworben und dient nun auch als Galeriegebäude.

Wird eine Kirche verkauft, wer bemisst überhaupt ihren Wert und wie geschieht dies?

In der Rhein-Zeitung v. 15.09.15 wurde ganz profan und illusionslos am Beispiel der kürzlich abgerissenen Kirche St. Peter und Paul in Urbar erklärt, was ein Kirchengebäude darstellt: Es verkörpert 4500 Tonnen Schutt plus 50 Tonnen Schrott. Pauschal kann man sagen, der Marktwert einer Kirche bemisst sich nach dem Grundstückswert minus Abrisskosten. Dass Kirchen nicht nur von materieller sondern auch von immaterieller Präsenz geprägt sind, interessiert ökonomisch meist nicht.

Wie sehen Sie als Architekturprofessor die Sanierung und Nutzung leer stehender Kirchen zum Beispiel als Kulturzentren?

In der Vergangenheit hat es immer schon Umnutzungen von Kirchen gegeben. Die Deutsche Bischofskonferenz beruft sich darauf und möchte, dass man die aktuelle Situation als Fortsetzung dieser Tradition halten soll. Eine aus der Nutzung gefallene Kirche, die zu einem Kulturzentrum umgebaut wird, könnte unter Umständen eine Alternative zum Abriss darstellen. Aber eine genauere Betrachtung der historischen Bedingungen zeigt, dass in der Vergangenheit andere Gründe vorlagen. Man sollte bedenken, Kirchengebäude repräsentieren den Glauben von mehr als 40 Millionen deutscher Christen. Die beiden großen Kirchen unterstützen aber den Prozess der Verweltlichung. Durch die personelle Schwäche und intellektuelle Auszehrung der Priester werden die katholischen und protestantischen Christen hierzulande schlecht vertreten.

Ein Kommentar zu “Kirchen fragen

  1. Es ist auch hier wie immer, Kultur, Kunst, Geschichte ist Angesichts monetärer Interessen unwichtig! Schade! So werden keine Werte erhalten nd kein Wunder wenn nachfolgende Generationen kulturell verarmen! Aber vielleicht muss man sich mit derartigen Degenerationsvorgängen abfinden!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s