Home

Social housing over public assets by HerrmannsArchitects

Wie die Mittelbayerische Zeitung v. 28.03.16 berichtet, könnte es demnächst auch in Regensburg ein Wohnhaus auf Stelzen geben, das über einem Parkplatz schweben soll. Auf Drängen der Länder und Kommunen wurde kürzlich das Planungsrecht novelliert. So darf an Standorten Baugrund für Wohnraum zur Unterbringung der neuen Mitbürger ausgewiesen werden, wo es bisher baurechtlich nicht erlaubt war.

Im Rahmen des Programms „Wohnen für alle“ wird in München (s. ArchBlog v. 04.03.16) für Menschen mit geringem Einkommen ein solches Wohnprojekt realisiert werden. Und so könnten in Regensburg, Hamburg, Koblenz und ebenso anderswo Wohnraum für Geringverdiener mit Stelzenhäuser über PKW-Stellplätze geschaffen werden. In dem heutigen Artikel von Julia Ried heißt es: „Bei Fachleuten macht das Projekt von sich reden. [Die Regensburger] Baureferentin Christine Schimpfermann kennt es – und ist angetan.“ Weiter heißt es: „Oberbürgermeister Joachim Wolbergs äußert sich spontan aufgeschlossen zu der Stelzen-Idee. O-Ton des Regensburger OB: „Ich hab schon mal darüber nachgedacht, ob wir bei den Parkplätzen an der Uni so etwas machen für Studenten.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s