Home

ü

Der SWR hat heute (23.02.16) über unsere Architekturausstellung „Flucht nach vorne“ berichtet:

Bezahlbarer Wohnraum für Flüchtlinge

> Architekturstudenten zeigen momentan in einer Ausstellung in Koblenz, wie Gemeinden bezahlbare Wohnungen für Flüchtlinge bauen können. Die Studenten schlagen vor, mehrgeschossige Holzhäuser zu bauen, satt Wohncontainer aufzustellen. Holz sei ein guter Baustoff, mit dem man die Häuser industriell vorproduzieren und dann einfach und schnell aufbauen könne, sagt Architekturprofessor Herrmanns von der Hochschule Koblenz. Das teuerste beim Bauen seien die Grundstückspreise, deshalb müsse in die Höhe oder auch über Wasser, etwa über der Mosel gebaut werden. Denkbar wäre auch, Parkplätze zu überbauen. Um Kosten zu sparen, sollte auf Aufzüge und Balkone verzichtet werden. Herrmanns kritisiert, dass viele Kommunen in der Vergangenheit den sozialen Wohnungsbau vernachlässigt hätten. Holzhäuser sei eine preiswerte Alternative zu Wohncontainern. <

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s