Home

IMG_6411

Basilika St. Kastor, Koblenz

Dass es Frühling wird, lässt sich für die Bewohner der Koblenzer Altstadt auch daran erkennen, dass die Stadt wieder von zeichnenden Architekturstudent/innen bevölkert wird. So fand vorgestern die erste Zeichenveranstaltung in diesem Sommersemester bei strahlendem Sonnenschein statt. Als Motiv diente uns die Doppelturmfassade der mittelalterlichen Kastorkirche am Deutschen Eck.

Das größte Problem bei diesem Motiv stellten die steilen Giebel der 44 m hohen Türme mit ihren Rauten-Dächern dar, die auf dem 50 x 70 cm großen Papier in voller Größe zeichnerisch festgehalten werden sollten. Die mit Gesimsen, Lisenen, Rundbogenfriesen und Doppelarkaden unter Blendbögen gegliederten, sechsgeschossigen Türmen proportional richtig darzustellen, war dagegen weniger schwer.

Zum Glück schien die Sonne an diesem Apriltag; ansonsten hätten wir von der dreischiffigen Gewölbebasilika eine Innenraumperspektive anfertigen müssen, was wirklich eine Herausforderung gewesen wäre. Die zum Rhein gerichtete runde Apsis mit Zwerggalerie, Blendbögen und flankierenden Treppentürmen wird das Motiv einer der nächsten Zeichenveranstaltungen sein.

Wir werden erst noch ein bisschen üben, ehe wir unsere Ergebnisse ins Netz stellen. Aber ich bin zuversichtlich und weiß, das wird noch…

IMG_6412Studenten/innen des 2. Semesters vor der Kastorkirche

Ein Kommentar zu “Architekturzeichnen

  1. Pingback: Yes we can! | ARCH BLOG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s