Home

P1210093

Wind 1999 (100 x 78 x 15 cm)

Gestern, am 13. März feierte Günther Uecker seinen 85. Geburtstag.

Unzählige Nägel hat er im Laufe der Jahre in Holzteile, in Stühle, Klaviere oder Tische geschlagen und so diese in Bilder und Skulpturen verwandelt. „Das ist mein Zeichen, so etwas ist zur Identifikation nötig, bei mir ist es eben der Nagel“ bekennt sich der bekannte Nagelkünstler. Gerade widmet das Düsseldorfer K20 ihm eine große Retrospektive (bis zum 10.05.15).

P1210992Kunstakademie Düsseldorf

Er wirkte als Professor an der Düsseldorfer Kunstakademie, wo wir ihn immer mit einer mit Farbspritzern übersäte Malerlatzhose gekleidet sahen. Seine Schaffenskraft ist – so hört man – ungebrochen. Täglich arbeite er noch im Atelier. Alles Gute!

2 Kommentare zu “Günther Uecker

  1. Pingback: Rückschau | ARCH BLOG

  2. Pingback: Cofa | ARCH BLOG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s