Home

frei-otto

Eine Inkunabel der Nachkriegsarchitektur, gebaut für die Olympiade 1972 in München (Foto: Sven Hoppe/dpa)

Ars longa vita brevis

Frei Otto mit 89 Jahren verstorben. Von dem ihm für sein architektonisches Werk in diesem Jahr zugesprochenen Pritzker-Preis soll er noch erfahren haben.

„Frei Otto interessierte das Denken mehr als das Machen. Einmal sagte er, ganz ohne Bedauern, er habe nur wenig gebaut in seinem Leben. Und das Wenige bestehe zumeist aus Luftschlössern.“ (aus Süddeutsche Zum Tod des Architekten Frei Otto – Luftschlösser für eine bessere Welt, 11.03.15)

Siehe auch ArchBlog v. 13.07.10

Siehe auch FAZ

Ein Kommentar zu “Frei Otto

  1. Pingback: Fritz-Leonhardt-Preis | ARCH BLOG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s