Home

IMG_5597

Michel Houellebecqs neuer Bestseller Unterwerfung – eine politische Fiktion über die Islamisierung des Westens – bietet viel Zündstoff. Die religiös motivierten Geschehnisse im Jahr 2022 erscheinen dem Leser nach den Ereignissen in Paris erstaunlich aktuell. Ohne jetzt weiter auf den aberwitzigen Inhalt des Buches einzugehen, ist mir ein Fehler im Buch aufgefallen. Houellebecq erwähnt namentlich das luxuriöse Hotel Métropole in Brüssel, das ich mit unseren Studierenden schon mehrfach besichtigt habe. Das Métropole ist ein ganz besonderes Haus, ganz in der Tradition der alten europäischen „Grandhotels“ mit Bar, Restaurant und Konferenzräumen im Stil der Neorenaissance. Das ehemals repräsentative Bankhaus beeindruckt immer noch mit Marmortreppen, goldenen Deckenverzierungen, prunkvollen Kronleuchtern, edlen Teppichen, einer beeindruckenden Lobby und der imposanten Rezeption mit korinthischen Säulen. Man fühlt sich in eine andere Zeit zurück versetzt.

Als der Protagonist des Buches erfährt, dass die Bar dieses Hotels geschlossen wird, meint er zu erkennen, dass die westliche Kultur dem Untergang geweiht ist. „Zu erkennen, dass man bis gerade eben in diesem Meisterwerk des Jugendstils Sandwiches und Biere […] bestellen konnte, dass man sein alltägliches Leben in einer von Schönheit geprägten Umgebung leben konnte, und dass all dies verschwinden würde, auf einen Schlag und mitten in der Hauptstadt Europas. Ja, in genau diesem Augenblick habe ich es begriffen: Europa war bereits an sich selbst zugrunde gegangen.“ (S. 229)

Nun, dieses im Jahr 1895 errichtete Hotel ist kein Jugendstilbau sondern ein Kind des Historismus wie seine eklektizistische Gestaltung deutlich macht. Auch hat die Hotelbar nach Sanierungsarbeiten im letzten Jahr zum Glück wieder eröffnet. Hoffentlich liegt Houellebecq in allen Punkten so falsch.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s