Home

1 (2)

BAU 2015 in München – 19.  bis 24. 01.15

Ein Thema der BAU 2015 in diesem Jahr sind gebäudeintegrierte Photovoltaik-Elemente. Zukünftig werden wohl vermehrt energieeffiziente Gebäudehüllen errichtet, um die Anforderungen der EnEV (Energieeinsparverordnung) zu erfüllen. Erstrebenswertes Ziel ist eine gebäudeintegrierte, regenerative und damit CO²-freie Energiefassade, die den Strom direkt dort erzeugt, wo er gebraucht wird.

Dies leisten fassadenintegrierte, vorgehängte, unterschiedlich skalierte Photovoltaikmodule, die auf einer hinterlüfteten Wandkonstruktion montiert werden. Gemäß der EnEV 2014 können so Energieverluste durch Solar-Gewinne des Gebäudes mittels Ausbeutung des Tages-/Sonnenlichts kompensiert werden. Die elektrische Verschaltung verschwindet hinter den Modulen in systemintegrierten Kabelkanälen, womit der Ästhetik Genüge getan wird.

3 (2)

Iconic Design, Renderings courtesy of herrmannsArchitekten

Wer energieeffizient und intelligent baut, kommt um Glas nicht herum, denn Glasflächen eigenen sich besonders gut dazu Sonnenenergie einzufangen. Mit Dünnschichtzellen wurden flexible Systeme entwickelt, mit denen sich individuelle und ästhetische Fassaden bauen lassen. Die Dünnschicht-Photovoltaik-Technologie wird in Verbundglasscheiben integriert. Sie bestehen aus einem Trägerglas, auf das Photovoltaik-Dünnschichtzellen aufgebracht werden, einer anschließenden Interlayerfolie und einem Deckglas.

Gebäudeintegrierte Photovoltaik-Elemente (GiPV) als Fassadenmodule sind die Zukunft, denn sie erzeugen in einem System Strom, liefern warmes Wasser und bieten Sonnenschutz.

Der Einbau von GiPV kann finanziell unterstützt werden, u. a. von der Innovationsförderung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt.

Die TU Dresden lädt ein zu einem Seminar PlusEnergie Fassade am 5./6. März 2015 in Kassel.

Ein Kommentar zu “PV in der Fassade

  1. Pingback: Kirchen zentrum Rif | ARCH BLOG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s