Home

1) Kelten_Museum (2)

Machbarkeitsstudie
Bei Ausgrabungen an der Untermosel fand man ein großes Gräberfeld aus keltischer Zeit (1200 – 600 v. Chr.). Die Archäologen vermuten, dass sich bis zu 4000 Gräber an Ort und Stelle befinden. Die Grundidee der Machbarkeitsstudie ist, durch subtile Eingriffe eine museale Landschaft für die einmaligen keltischen Funde zu schaffen. Entsprechend der engen Vorgaben des Denkmalschutzes ist der Entwurf eine Übung im Feingefühl.

2) Kelten_Museum

Mit dem Schaumagazin soll der historischen Stratigrafie des Ortes eine Schicht hinzugefügt werden. Durch die offenen und geschlossenen Umfassungen wird die Balance zwischen introvertiertem Verwahren in einem Schatzhaus einerseits und dem Öffnen und Präsentieren andererseits symbolisiert.

reweweiss
Der sensible Umgang mit der Landschaft war eine der Vorgaben. Das architektonische Konzept zielt deshalb darauf ab, das Museum weitgehend einzugraben. Das hat zudem energetische Vorteile, da so Temperaturschwankungen minimiert werden. Das tragende Stahlbetondach soll mit einem intensiven Gründachaufbau versehen werden. Diese Art der Zurückhaltung führt aber keineswegs zum Verschwinden der Architektur – im Gegenteil. Das Dach schützt also nicht nur die archäologischen Schätze, sondern bereichert auch das Freizeitangebot und lockt zusätzliche Besucher. Dem Entwurfskonzept liegen keine traditionellen Bauformen als Vorlage zugrunde. Indem sich das Schaulager aus dem Gelände hebt, strahlt es eine physiognomische Kraft aus. Gleichzeitig wird das scheinbar Hermetische subtil durchbrochen.

Architekten: HerrmannsArchitekten (Prof. Henner Herrmanns und Hung Nguyen)

Ein Kommentar zu “Schau magazin

  1. Pingback: Hans Hollein | ARCH BLOG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s