Home

IMG_3354

Das Ludwig Museum in Koblenz zeigt fabulöse Werke des in seiner Heimat renommierten tschechischen Künstlers Karel Malich. Mir war dieser zeitgenössischer Bildhauer und Maler bisher nicht bekannt. Umso frappierender wirkten die ausgestellten entmaterialisierten Raumplastiken mit ihrem dynamischen Impetus in dieser Retrospektive auf mich. Raum und Plastik durchdringen einander.

Die Metalllinien, die gebogen und gewunden in alle Richtungen verlaufen, verändern sich; sie repräsentieren rezeptiv eine ortlose, visuell-dynamische Dingwelt. Die überwiegend aus Draht gefertigten kryptischen Skulpturen faszinieren; die aus dem trivialen Material geformten Objekte scheinen ihrer Masse beraubt. Sie schweben sockellos zwischen Immaterialität und Faktizität.

„Cosmic“ heißt die Ausstellung. Sie läuft noch bis zum 25. Mai 2014. Sehr sehenswert!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s