Home

 

„To reduce things to the line is I think really one of the hardest things.” meint David Hockney.

In der Tat ist es wirklich eine der schwierigsten Aufgaben, Objekte auf eine Linie zu reduzieren. Hier nun einige Ergebnisse aus der letzten Zeichenveranstaltung, die offenbaren, dass es aber durchaus möglich ist. Aufgabe war, das dörflich wirkende, vielleicht etwas kitschige Ensemble eines Koblenzer Restaurantbetriebes am Rheinufer zu skizzieren. Insgesamt können sich die Ergebnisse der Studenten/innen des 2. Semesters im Bachelorstudiengang aber schon sehen lassen. Von Woche zu Woche wird man bis zum Semesterende eine Verbesserung der Darstellungsfähigkeit erkennen können.

See also ArchBlog v. 08.05.14

2 Kommentare zu “Freihand Zeichnen

  1. Pingback: Archi tektur zeichnen | ARCH BLOG

  2. Pingback: 36grad | ARCH BLOG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s