Home

Der Architekturtheoretiker Falk Jaeger bedauert, dass im Computerzeitalter die Kunst der Architekturzeichnung unzeitgemäß geworden ist und dass die Architektur-Darstellung nur ein Job ist, der heute mit Hilfe des Computers problemlos erledigt wird, für den keine künstlerischen Fertigkeiten mehr nötig sind.
„Wer als Architekt in Bauakten des 18. oder 19. Jahrhunderts zu recherchieren hat, wird das Archiv beschämt wieder verlassen. Die Zeichenkünste der Altvorderen sind frappierend, auch wenn es „nur“ um Baupläne, gewissermaßen „Gebrauchsgrafik“ geht. Wie erst, wenn es sich um die hohe Meisterschaft handelt! Um jene Kunst zum Beispiel, die von der Fotografie abgelöst wurde, bei der es darum geht, Landschaften, Städte, Gebäude zeichnerisch zu dokumentieren, Bildbericht aus fremden Landen zu erstatten.“

Aber noch hat die computerunterstützte Darstellung das Freihandzeichnen in der Architektur nicht ganz verdrängt.

Siehe hierzu auch ArchBlog v. 11.03.14
P1250415

P1250890
P1250880
P1250883
P1250884
P1250878
P1250891

2 Kommentare zu “Sommer Akademie

  1. Pingback: Regens burg | ARCH BLOG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s