Home

 P1240667

Wohnhäuser von Baumschlager Eberle

Aus dem ehemaligen Messegelände auf dem Stuttgarter Killesberg – in direkter Nachbarschaft zur Weißenhofsiedlung – wurde ein neues großzügiges Stadtteilzentrum mit gemischter Nutzung aus Wohnungen sowie Büros und Geschäften. Die Konversion in ein luftiges, schickes Quartier mit Mischnutzung erscheint mir sehr gelungen.

Die Architekten der neuen Bebauung sind die renommierten österreichischen Architekturbüros Baumschlager Eberle und Ortner & Ortner sowie die Ateliers des niederländischen Architekten Kees Christianse (KCAP) und des britischen Architekten  David Chipperfield.

Die kubischen Flachdachhäuser wirken elegant und städtisch und heben sich deutlich vom traditionellen schwäbischen Häusle-Bauen ab. Auch wenn das neue Architektur-Ensemble vielleicht nicht, wie die Weißenhofsiedlung, in die Baugeschichte eingehen wird: Die lebendigen Fassaden, die stimmigen Gebäudeproportionen, das Flair, alles zusammen erzeugt eine Identität stiftende Wohlfühl-Atmosphäre. Das ambitionierte Immobilien-Konzept ist ein gebautes Ausrufezeichen.

Eine Architektur dieser Art wünscht man sich auch in Koblenz auf dem westlichen Altstadt-Areal „Weißer Gasse“: Stadtlust statt Dichtefrust.

Ein Kommentar zu “Das neue Quartier „Think K“ in Stuttgart

  1. Pingback: Learning from Dietmar Eberle & Co. | ARCH BLOG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s