Home

IMG_2216

Den Gastvortrag bei unserem heutigen Neujahrsempfang hielt Herr Dipl.-Ing. Remigiusz Otrzonsek, Gesellschafter bei HPP Hentrich-Petschnigg & Partner. Er referierte über die Generalsanierung des Kölner Opern- und Schauspielhauses, das zwischen 1957 und 1962 von Wilhelm Riphahn erbaut worden war.

Wir erfuhren in dem sehr interessanten Vortrag, dass das Opern– und Schauspielhaus eine der ersten Baumaßnahmen im kriegszerstörten Köln war; denn wie der Kölner Stadtdirektor Max Adenauer damals meinte, sollten die Kölner in Erwartung der 5-Tage-Woche ihre Freizeit sinnvoll verbringen können. Die Baukosten beliefen sich seinerzeit auf 15 Mio. DM.

001008

So wird es im Sommer 2015 aussehen (Bild HPP)

Ziel der jetzigen Baumaßnahme ist, bauphysikalische, akustische und konstruktive Schwachpunkte in der Substanz zu beheben. Ferner müssen dringend infrastrukturelle und sicherheitstechnische Schwachpunkte beseitigt sowie die gesamte Bühnentechnik erneuert werden. Außerdem werden die Bühnen Köln um eine unterirdische Kinderoper und ein „Kleines Haus“ erweitert. Die Kosten sind mit 253 Mio. Euro veranschlagt; denn letztendlich wird das Gebäudeensemble bis auf die Rohbausubstanz zurückgebaut.

001184

Visualisierung  (Bild HPP)

Mehr zur skulpturalen Architektur des Opern- und Schauspielhauses:

https://herrmanns.wordpress.com/2013/01/06/kolner-oper-und-schauspielhaus/

IMG_2219

von links: Reiner Geisen, Henner Herrmanns, Remigiusz Otrzonsek

Bei einem anschließenden Imbiss haben wir die Gelegenheit genutzt, uns auszutauschen und zusammen mit dem Kollegen Prof. Ulof Rückert einen Baustellenbesuch mit unseren Studenten/innen im kommenden Sommersemester zu vereinbaren.

IMG_2226rechts neben Prof. Henner Herrmanns: Prof. Ulof Rückert, ganz rechts: Prof. Georg Poensgen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s