Home

P1220461

Als junger Architekt war ich bei Ausstellungsbesuchen in der Galerie Schmela besonders von dem Gebäude fasziniert. Der niederländische Architekt Aldo van Eyck hat es 1971 für den Galeristen Alfred Schmela in der Düsseldorfer Altstadt gebaut. Hier wurden heute weltberühmte Künstler ausgestellt wie Joseph Beuys, Yves Klein, Jean Tinguely, die Gruppe ZERO, u. a.

P1220450

Die puristische Innenraumgestaltung aus nackten Bimsbetonsteinen und unverputzten Betondecken war damals revolutionär. Innen- und Außenraum sind komplex ineinander verschachtelt. Auch die Betonmauerstein-Außenschale ist durch subtraktive Volumen ungewöhnlich, anarchisch gegliedert. Die plastische Bauform wird durch die Öffnungen in der Straßenfassade verstärkt, die hinter der Bauflucht zurückliegend verglast sind. Seit 2009 steht das Gebäude der Kunstsammlung NRW als Ausstellungs- und Veranstaltungsfläche zur Verfügung.

P1220451

Für die noch bis zum 15.09.2013 laufende Ausstellung mit Werken von Aldo van Eyck stellt das Schmela Haus ein anschauliches Objekt im Maßstab 1:1 dar. Die Ausstellung Das Kind, die Stadt und die Kunst zeigt Fotos, Pläne und Modelle von Arbeiten van Eycks, die in den Jahren 1947 bis 1978 realisiert wurden. In dieser Zeit hat er in Amsterdam mehr als 700 Spielplätze realisiert.

Aldo van Eyck war für meine Architektengeneration ein großes Vorbild.

Ein Kommentar zu “Schmela Haus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s