Home

P1220234Kunsthalle Mainz, Arch. Günter Zamp Kelp

In der Kunsthalle Mainz wird zur Zeit eine kleine Bilderausstellung mit Werken des Österreichers Otto Mühl gezeigt, der in den 70er Jahren ein bekannter Aktionskünstler war. Mit Hermann Nitsch und anderen Künstlern hatte er die ersten radikalen, schockierenden Happenings als neue Kunstform in Wien veranstaltet, die später in provozierende Sex-Orgien übergingen. In dieser Zeit gründete er auch die berühmte AAO-Kommune (Aktionsanalytische Organisation). Das Leitbild der AAO beruhte auf den Studien des Psychoanalytikers und Sexualforschers Wilhelm Reich. Dieser hatte ein neues Gesellschaftsmodell entwickelt, das die freie Liebe und die Abschaffung der Zweierbeziehung zum Ziel hatte.

Während meiner Studienzeit hatten wir an der RWTH Aachen, am Lehrstuhl für Wohnbau, einen Assistenten, der externes Mitglied der AAO war, erkenntlich auch an deren Einheitskleidung, kurze Haare und Latzhose. Die Kinder unseres Assistenten hießen übrigens Eins, Zwei und Drei. So war man damals drauf: gesellschaftskritisch und antibürgerlich.

Für die Aufgabe Neue Wohnformen, Experimentelles Wohnen, entwarfen mein Kommilitone Karl-Heinz G. und ich eine Wohnbebauung für die sog. Mühl-Kommune am Neusiedler See, die damals 300 Mitglieder zählte.

Im Mai d. J. ist Otto Mühl mit 87 Jahren verstorben. Bei der Gelegenheit habe ich erfahren, dass er 1991 wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern und Drogenkonsums sieben Jahre im Gefängnis gesessen hatte. Als Guru hatte er die Kommune autoritär mehr und mehr zu einer Art Sex-Sekte umgeformt.

P1220237

Seine in der Kunsthalle Mainz ausgestellten Bilder sind aus dem Jahr 1967, stammen also noch aus der Zeit vor seinen Kunstaktionen. Sie lehnen sich stark an Andy Warhol an und sind m. E. ziemlich belanglos.

P1220236

Ich hatte Otto Mühl eigentlich völlig vergessen, als Künstler war er nicht mehr präsent. Erstaunlich, diese nichtssagende Ausstellung in der Mainzer Kunsthalle.

P1220235

Ein Kommentar zu “Kinder wie die Zeit vergeht 2.0

  1. Pingback: Review | ARCH BLOG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s