Home

P1210725

Der alte Kiosk auf der Insel

Ende gut – alles gut?

Zeitungsmeldungen zufolge soll der kleine Pavillon am Kaiser-Friedrich-Ring in Koblenz – als authentisches Zeugnis des Wiederaufbaus – denkmalgerecht saniert werden, um ihn zukünftig als Straßencafé zu nutzen. Siehe hierzu auch

https://herrmanns.wordpress.com/2012/01/27/50er-jahre-architektur/

IMG_0673

Erfreulich, dass die Nachkriegsmoderne, die noch vor wenigen Jahren als „Nierentischmoderne“ verspottet und missachtet wurde, wieder eine Lobby hat. Es ist dem ehemaligen Zeitungsbüdchen sehr zu wünschen, dass es wieder eine Funktion erhält.

Auf den ersten Blick scheint es eine gute Idee zu sein. Denn tatsächlich passieren täglich Tausende von Fußgängern das 50er Jahre-Gebäude mit seinem markanten Tellerdach. Orientiert ist das kleine Häuschen mit Blick auf die gewaltig schöne neoromanische Herz-Jesu-Kirche.

Bei näherer Betrachtung jedoch erscheint die Idee einer Nutzung als Café einigermaßen weltfremd. Es ist zu befürchten, dass kaum jemand seinen Kaffee auf einer Verkehrsinsel inmitten einer unbarmherzig brausenden, 9-spurigen Stadtautobahn einnehmen möchte. Da hätte man einem Zeitungs- und Tabakkiosk – wie an dieser Stelle gehabt – eher Chancen eingeräumt.

Ich wünsche dem Pavillon und seinem neuen Betreiber viel Erfolg.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s