Home

„Wenn ich wüßte, was Kunst ist, würde ich es für mich behalten.“ Pablo Picasso

0

o. T., 2012 von Katharina Grosse –  350 x 340 x 750 cm, 2 Teile, Acryl auf laminiertem Styropor

Faktor Kunst

Das Kaleidoskop von wundervollen Kunstwerken, die auf der diesjährigen Art Cologne gezeigt werden, reicht wieder von der klassischen Moderne bis zur Kunst der unmittelbaren Gegenwart. Warum das eine Kunstwerk sehr, das andere wenig gefällt, das eine unglaublich teuer, das andere erschwinglich erscheint, ist nicht immer ganz rational nachvollziehbar.

8

Torso Rosa, 1993, 118 x 63 x 53 cm von Georg Baselitz

https://herrmanns.wordpress.com/2013/01/25/auf-den-kopf-gestellt/

Mir haben auf Anhieb die alten Bekannten wieder gut gefallen, ohne dass ich im Detail exakt erklären könnte warum. Die Holzskulptur des scheinbar eher grobmotorischen Malers Baselitz – ein roh behauener weiblicher Torso mit rot bemalten Brüsten und Geschlechtsteil – ist auch schon für 1,2 Mio. Euro verkauft. Das Bild „Spielende Badende“ von E. L. Kirchner wird sicherlich auch einen Käufer finden, auch wenn der Preis 3,25 Mi0. Euro beträgt.

1

Spielende Badende, 1928 von Ernst Ludwig Kirchner

https://herrmanns.wordpress.com/2010/05/02/kunstgeschichte/
2

C. O. Paeffgen

https://herrmanns.wordpress.com/2013/03/21/c-o-paeffgen-im-arp-museum/
3

I thought so, 2012 von Tony Cragg

https://herrmanns.wordpress.com/2012/09/25/tony-cragg/
4
Salieri, Bronze 2005 von Markus Lüpertz

https://herrmanns.wordpress.com/2011/04/25/kunst-dossier/
5
Bernar Venet

https://herrmanns.wordpress.com/2011/09/16/geometrische-konfigurationen/
6
Frau mit Lippenstift, 2012, 107 x 72 cm von Fernando Botero

https://herrmanns.wordpress.com/2012/04/26/fernando-botero/
7

Relief (woman) 2012, 120 x 100 x 12 cm von Stephan Balkenhol

https://herrmanns.wordpress.com/2012/05/28/documenta-stort-sich-an-balkenhol-skulptur/
9

Babybabybaby der Erzkunst brüllt wie am Spiess: Meine Echse juckt, juckt bis zur totalen Machtergreifung. Diktatur der Kunst „Voom“, von Jonathan Meese, 2012, 210,6 x 140,4 cm

https://herrmanns.wordpress.com/2012/04/09/kunst-als-geldanlage/

P1210397IBO, Alusi-Figur, Nigeria

https://herrmanns.wordpress.com/2011/02/14/rautenstrauch-joest-museum-in-koln/

Wenn morgen für Kunsthochschulen der Eintritt kostenlos ist, werde ich die Exponate nochmals mit Studenten/innen anschauen.

3 Kommentare zu “47. Art Cologne

  1. Pingback: Streifzug durch den Kunstmarkt | ARCHBLOG

  2. Pingback: Review | ARCH BLOG

  3. Pingback: Art Cologne 2016 | ARCH BLOG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s