Home

P1000656

Baum und Ente

Bei unserem letzten Besuch im belgischen Hasselt war uns das Bauschild mit dem ungewöhnlichen Neubauprojekt aufgefallen. Nun steht das Gebäude kurz vor der Fertigstellung, entworfen und gebaut von Jürgen Mayer H. in Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Büros a2o-architecten und Lens Ass architects.

Die signifikante Gebäudeform soll an einen Gerichtsbaum erinnern. Unter solch einem Baum war in früheren Zeiten üblicherweise Gericht gehalten worden. In der belgischen Provinzhauptstadt taucht nun das alte Symbol wieder auf als konzeptueller Ansatz für das neue kommunale Gerichtsgebäude. Als eine Referenz für den Entwurf diente auch der Haselnussbaum im Stadtwappen.

P1000655
ikonische Architektur: Gerechtsgebouw Hasselt

Der Bau mit seinem astartigen Fassadenornament besteht aus einem sechsgeschossigen Sockelbau und einem darüber aufsteigenden, insgesamt 15 Geschosse hohen Turm. Auf 21.600 m² BGF nimmt das exaltierte Gerichtsgebäude Bibliothek, Konferenzräume sowie Büroräume auf. Mit dieser expressiven Bauskulptur soll dem Ort Signifikanz verliehen werden.

Nicht erst seit der Fertigstellung seines Aufsehen erregenden Projektes „Metropol Parasol“ in Sevilla, eine städtebaulich groß angelegte skulpturale Geste, werden die zeichenhaften Bauobjekte von Jürgen Mayer H. viel diskutiert und die dahinter stehende unkonventionelle Architekturauffassung.

Scan10001

Die narrative Struktur seines Gerichtsgebäudes in der quasi poetisch zugespitzten Form ist sicher eine nette Idee, erscheint mir aber zu offensichtlich. Es erinnert an Robert Venturis Architekturtheorie zum ikonischen “Duck“. Ein Gebäude, in dem Enten verkauft werden, muss nicht zwingend als vogelförmiges Gebäude konzipiert werden. Kann man machen – muss man aber nicht.

The storytelling structure of the courthouse in its quasi-poetic pointed shape is certainly a nice idea, but it seems to me a bit too obvious. It reminds me about Robert Venturi’s architectural theory of an iconic „Duck“. A building, in which ducks are sold, need not necessarily be conceived as a bird-shaped building. It is possible – but …

More: http://www.german-architects.com/de/jmayerh/de/

Ein Kommentar zu “Gerichtsgebäude in Belgien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s