Home

HPP1

Vertikale Wohnwelten

Wie es scheint, gibt es wieder verstärkt einen Trend zum Wohnhochhaus. Das höchste Wohnhochhaus ist zur Zeit mit 338 m der Mercury City Tower in Moskau, gefolgt von den Wohntürmen „The Shard“ in London (310 m) und dem „Turning Torso“ in Malmö mit einer Höhe von 190 m.

Laut Medien-Angaben befinden sich zur Zeit in London 25 Wohnhochhaus-Projekte im Bau, 78 weitere solcher Wohnbau-Vorhaben sind bereits genehmigt. Damit ist man allerdings noch weit entfernt von der großen Zahl von Wohnhochhäusern in Metropolen wie New York oder Shanghai, wo Wohnraumknappheit diese Entwicklung zum hochverdichteten Wohnen wohl zwingend erfordert. 244456_ansicht-park

Dass jetzt aber auch trotz gegenläufiger demografischer Entwicklung im rheinischen Düsseldorf drei 60 m hohe Wohntürme auf dem innerstädtischen Gelände des stillgelegten Güterbahnhofs geplant sind, verwundert etwas, bedenkt man die negativen Erfahrungen, die in der Vergangenheit mit weit weniger hohen Wohnhochhäusern in den städtischen Randgebieten gemacht worden sind.
HPP3

Visualisierungen: Marek Korczowski/© HPP Architekten
Mit einer Fläche von 360.000 m² Bruttobauland ist das neue Viertel eines der größten städtebaulichen Entwicklungsprojekte der Landeshauptstadt. Die drei 18 Geschosse hohen Wohntürme mit einer sogenannten flacheren, siebengeschossigen Mantelbebauung werden von dem renommierten Düsseldorfer Büro HPP Architekten geplant. 2011 hatten sie den Wettbewerb für diese Bebauung des ehemaligen Bahnareals gewonnen: 110 Wohnungen werden übereinander gestapelt realisiert und sollen Ende 2014 bezugsfertig sein.

Wohnfläche: 14.160 m²                                                                                                  BGF oberirdisch: 20.650 m²
BGF unterirdisch: 7.500 m²

Auf dem Areal des ehemaligen Güterbahnhofs – zwischen Wehrhahn und dem S-Bahnhof Derendorf – sind bereits die Neubauten des „Quartier Central“ und „Le Flair“ (letztes Foto) fertiggestellt. Diese Wohnbauten erfüllen das Bedürfnis nach einer Vielzahl von Wohnungen ohne dabei auf die Megastrukturen mit Hochhäusern zurückzugreifen und bewahren somit eine Dimension nach menschlichem Maßstab.

5 6 7 8 9

2 Kommentare zu “Wohnhochhäuser

  1. Derzeit entsteht ein ebenfalls sehr interessatnes Wohnquatier in der Düsseldorfer Innenstadt, das Andreasquartier(.de)! Vorbildlich hinsichtlich der überalterung der Wohnbebauungen in unseren Städten.
    Viele Wohnungen sind noch auf einem Stand aus den 70er und frühen 80er. Hier muß eine Erneuerung stattfinden um den Anforderungen der heutigen Standards und dem demografischen Wandels gerecht zu werden.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s