Home

Unter freiem Himmel

Eine Landschaft, die sich auf Schritt und Tritt verändert: gewaltige bizarre Felsformationen, die steil neben Bachläufen aufragen und deren bemooste Oberflächen eine ganze eigene Stimmung erzeugen, romantische Herbstwälder im Nebel, jeder Moment bringt eine andere Landschaftsstimmung – ein melancholisch anmutender, verzauberter Märchenwald, wie man ihn sich als Kind vorgestellt hat. Man glaubt, die Zeit stehe still. So habe ich es an diesem November-Wochenende beim Durchwandern der Luxemburger Schweiz erlebt.

Ähnlich müssen die Maler der Schule von Barbizon im 19. Jh. empfunden haben, als sie die Landschaft von Fontainebleau in ihren Bildern festhielten oder auch David Hockney. Er hat die Landschaft in Yorkshire gemalt. Die Bilder sind z. Zt. im Kölner LudwigMuseum zu sehen: David Hockney.  A Bigger Picture
 
 

„The Arrival of Spring in Woldgate, East Yorkshire in 2011 – 2 January 2011!“

Woldgate Woods_500

© David Hockney

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s