Home

The main body of the Arp Museum is situated high above the Rhine River

Building as Art

“I believe that architecture has the power to inspire, to elevate the spirit, to feed both the mind and the body. It is for me the most public of the arts. (Richard Meier)

Anlässlich seines fünfjährigen Bestehens präsentiert das Arp Museum Bahnhof Rolandseck in Remagen ab dem 30. September 2012 eine Ausstellung zum Werk von Richard Meier, der am 12. Oktober 78 Jahre alt wird. Unstrittig gehört der amerikanische Architekt zu den renommiertesten zeitgenössischen Baumeistern der Welt und wurde mit dem Pritzker-Preis sowie dem hochdotierten Praemium Imperiale-Preis ausgezeichnet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Der von ihm entworfene Museumsbau in Remagen folgt den von Le Corbusier entwickelten Entwurfsprinzipien. Besonders sehenswert sind die ausgestellten großen Holzmodelle aus dem Büro Richard Meier & Partners Architects, die im Arbeitsprozess des Büros eine wichtige Rolle spielen. Daneben ist natürlich der Museumsbau selbst zugleich auch Ausstellungsstück.

 

 

 

 

 

 

 

 

Richard Meier. Building as Art

Due to its fifth anniversary the Arp Museum in Remagen is presenting from 30th September 2012 an exhibition about the work of Richard Meier. Undoubtedly he is one of the most famous contemporary architects in the world and was awarded the Pritzker Prize and the Praemium Imperiale Award. He designed the museum in Remagen in following the design principles established by Le Corbusier. Especially worth seeing are the large wooden models issued from the office of Richard Meier & Partners Architects. They play in the work process an important role. Beside that, the museum building itself is at the same time an exhibit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

The body of the building is clad in enameled metal panels punctuated by glazed and louvered openings, and a number of cantilevered balconies affording panoramic views over the Rhine River.

 

 

 

 

 

 

 

Arp Museum Bahnhof Rolandseck

More:

https://herrmanns.wordpress.com/2010/06/05/1477/

https://herrmanns.wordpress.com/2012/02/04/arp-museum-bahnhof-rolandseck/

https://herrmanns.wordpress.com/2010/08/29/objektkunst/

2 Kommentare zu “Richard Meier

  1. Pingback: Richard Meier 2.0 | ARCHBLOG

  2. Pingback: DADA | ARCH BLOG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s