Home

Nulla dies sine linea
Das Wintersemester neigt sich seinem Ende entgegen und es wird Zeit die Früchte der Arbeit – in meinem Fall die Studienergebnisse – einzusammeln.
So wurden mir im Fach Darstellung und Gestaltung bereits die Skizzenbücher abgegeben. Das Führen eines Skizzenbuchs gehört neben der Teilnahme an den wöchentlich stattfindenden Zeichenseminaren  zum Workload der Studierenden gemäß dem Motto „Nulla dies sine linea“ – täglich muß gezeichnet werden, wie Plinius die Devise aus der Antike kolportierte.
Die Ergebnisse waren teilweise so beeindruckend, dass ich es für wert erachte, sie hier öffentlich zu machen. Zu schade wäre es, wenn diese schönen Zeichnungen nach der Bewertung unbeachtet zwischen den Buchdeckeln der Skizzenbücher vergilben und vergessen würden.
Hier einige der Skizzen von den Studierenden aus meiner Zeichenklasse, die übrigens in diesem Winter ihr erstes Zeichensemester absolviert haben – wenn man so will also Anfänger. Bis zum Studienabschluss geht da noch einiges!

Skizzen von:

Thomas Zirnsack – Michael Maciejek – LeaMarie Sauff – Rebekka Heinzberger – Fabian Rausch – Martin Korzelski – Regine Detter – Amire Humolli
















Ein Kommentar zu “Gezeichnet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s