Home


Schöner Ausblick
Im Zusammenhang mit der Affäre um die Fremdfinanzierung des piefigen Einfamilienhauses von Christian Wulff und seiner Frau Bettina  in Hannover ist der herrschaftliche Amtssitz des Bundespräsidenten in Berlin in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Keine Fernsehreportage ohne Schloss Bellevue als Bühnenbild im Hintergrund.
Der Bau in Berlin-Tiergarten wurde 1786 nach Plänen des preußischen Architekten Michael Philipp Boumann als Landsitz für den Bruder von Friedrich II. – König von Preußen – errichtet. Die im frühklassizistischen Baustil errichtete Dreiflügelanlage besteht aus dem langgestreckten Hauptgebäude mit zwei Geschossen auf einem Untergeschoss sowie einem Mezzaningeschoss. Die beiden niedrigeren dreigeschossigen Seitenflügeln (links „Damenflügel“, rechts „Spreeflügel“) bilden zusammen mit dem Hauptbau den Cour d’honneur. Die insgesamt 19 Achsen des mittleren Flügels gliedert ein dreiachsiger Mittelrisalit mit einem figurenbekrönten Dreiecksgiebel, der auf vier korinthischen Pilastern ruht. Eine Freitreppe erschließt den Bau. Die Eingangshalle verbindet Ehrenhof und Gartenanlagen miteinander und hat den Charakter einer Sala terrana.
In den Jahren 1954 bis 1959 wurde das kriegszerstörte, ausgebrannte Schlossgebäude als Amtssitz des Bundespräsidenten wieder aufgebaut. Die Übernahme von Formen und Symbolen des Ancien Régime bedeutet in einer Welt allegorischer Kommunikation die Stiftung von Legitimität durch Kontinuität. Seit Juli 2010 ist diese rekonstruierte Version von Schloss Bellevue der Amtssitz von Christian Wulff.
Der Klassizismus fasziniert als Stil einer Gesellschaft, die sich nach den antiken Idealen des christlichen Abendlandes zurücksehnte, welche heute in unserer humanistischen Gesellschaft übrigens immer noch gelten.
Der Traum vom Schloss ist für Wulff zum Alptraum geworden. Wir fühlen uns erinnert an den allmächtigen Finanzminister Nicolas Fouquet, der für sich selbst zu Zeiten des jungen König Ludwig XIV. ein prächtiges Schloss (vaux-le-vicomte) bauen ließ. Die Fremdfinanzierung seines etwas zu herrschaftlichen „Eigenheims“ hat auch nicht bei allen Wohlgefallen hervorgerufen, wofür sein König ihn allerdings hart mit Kerkerhaft bestrafen ließ, sodass er die restlichen Jahre seines Lebens keine schöne Aussicht (Bellevue) mehr genießen konnte. Soweit wird es im Jahr 2012 wohl nicht kommen.

Foto aus: www.bundespraesident.de/

Abb. aus FAZ

Ein Kommentar zu “Schloss Bellevue

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s