Home

S-Bahn-Salzach-Brücke, Fertigstellung 2009

Salzburger Nockerln

Mit dem „Architekturpreis des Landes Salzburg“ werden in der Landeshauptstadt des gleichnamigen Bundeslandes alle zwei Jahre herausragende architektonische Bauwerke ausgezeichnet. In einer vom 11.01.11 bis Anfang Februar laufenden Ausstellung im Künstlerhaus in Salzburg werden 43 der für den Preis 2010 eingereichten Architekturobjekte gezeigt. Mit diesem Kontingent erhält man einen konstitutiven und repräsentativen Überblick über das aktuelle Baugeschehen im Salzburger Land.

.

Mit ihrer mondänen S-Bahn-Brücke über die Salzach hat es 2010 auch das Architekturbüro HALLE 1 in die Reihe der Preisträger geschafft. Bereits 2001 hatte dieses Architekturbüro mit dem eleganten Markartsteg über die Salzach als Phänotyp das neue Selbstverständnis zeitgenössischer Architektur in der Altstadt von Salzburg subventioniert, was bedeutet Baukunst als Kapital und Kernbestand der Gesellschaft zu etablieren und ihre Innovationskraft ökonomisch und sozial zu nutzen.

Markartsteg (Foto:Wikipedia, Eweht)

Weitere inspirierende Bauwerke dieses etablierten Büros stehen in Salzburg und sind  so sehenswert, dass für das kommende Sommersemester – neben Kopenhagen – auch eine Exkursion mit unseren Architektur-Studenten und -Studentinnen in die Mozartstadt geplant ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neue Mitte Lehen, Fertigstellung 2008

Wohn-und Geschäftshaus, Fertigstellung 2007

Every two years the „Architecture Prize Salzburg 2010“ is awarded for outstanding architecture in Salzburg. In a current exhibition at the Künstlerhaus in Salzburg 43 of the submitted objects will be issued. This exhibition gives a representative overview of the contemporary architecture in the province of Salzburg.

With the railway bridge over the river Salzach, the architectural firm HALL 1 managed to get an award. In 2001 this architectural firm built the elegant Markart pedestrian bridge over the river and promoted so a new self-understanding of the contemporary architecture in the old town of Salzburg. More buildings from this well-established office are worth seeing. Therefore I´d like to visit in the coming summer semester Salzburg with my students – in addition to Copenhagen.

See more articles on Salzburg:

https://herrmanns.wordpress.com/2010/04/18/stimulanzien/

https://herrmanns.wordpress.com/2010/04/28/skizzen-2/

https://herrmanns.wordpress.com/2010/04/16/bau-und-kunstgeschichte/

https://herrmanns.wordpress.com/2010/11/20/sepulkral-kultur-2/

Ein Kommentar zu “Architektur in Salzburg

  1. Pingback: Flowers & Mushrooms | ARCHBLOG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s