Home

Von A wie Architektur bis Z wie Zukunft


The awarded book in the different categories of the DAM Architectural Book Award 2010

Die Frankfurter Buchmesse und das DAM (Deutsches Architekturmuseum) haben gemeinsam den internationalen „DAM Architectural Book Award“ vergeben. Dem Aufruf zur Teilnahme sind weltweit Buchverlage gefolgt. Bewertungskriterien waren u. a. Gestaltung, inhaltliche Konzeption, Grad an Innovation und Aktualität. Die prämierten Bücher für 2010 sind:

ARCHITEKTENMONOGRAFIE
Bjarke Ingels
YES IS MORE
An Archicomic on Architectural Evolution
Taschen Verlag

MONOGRAFIE EINES BAUWERKS
Erik Fenstad Langdalen, Nina Frang Høyum
HAMSUM HOLL HAMARØY
Lars Müller Publishers (Schweiz)

ARCHITEKTURGESCHICHTE
Ana Magalhães Inês Gonçalves
MODERNO TROPICAL
Arquitectura em Angola e Moçambique. 1948-1975
Tinta da China (Portugal)

STADTSOZIOLOGIE
Wolfgang Scheppe,
IUAV Class on Politics of Representation
MIGROPOLIS
Venice \ Atlas of a Global Situation
Hatje Cantz Verlag

HISTORISCHE ARCHITEKTENMONOGRAFIE
Mogens Prip-Buus
JØRN UTZON LOGBOOK
Vol. 5, Additive Architecture
Edition Bløndal (Dänemark)

Ferner erhielten eine Anerkennung:

MONOGRAFIE EINES BAUWERKS
Milan Bulaty
BIBLIOTHEK
Berlin Verlag

URBANES PORTRAIT
Mathieu Borysevicz
LEARNING FROM HANGZHOU
Timezone 8 (China)

FOTOBUCH
Selina Walder
DADO
Gebaut und bewohnt von Rudolf Olgiati und Valerio Olgiati
Birkhäuser

KINDERBUCH
Aleksandra Machowiak, Daniel Mizilinski
TREPPE, FENSTER, KLO
Die ungewöhnlichsten Häuser der Welt
Moritz Verlag

INGENIEURSBAUTEN
Jürg Conzett
LANDSCHAFT UND KUNSTBAUTEN
Ein persönliches Inventar von Jürgen Conzett, fotografiert von Martin Linsi
Scheidegger & Spiess (Schweiz)

Über das dänische Architekturbüro BIG, das mit ihrem Buch „YES IS MORE“ prämiert wurde, habe ich ja schon früher berichtet: https://herrmanns.wordpress.com/2010/08/09/stimulanzia/

Die interessanten Projekte dieses Architekturbüros werden in dieser Publikation wie in einem Fotocomic mit Sprechblasen ohne allzu viele Worte unterhaltsam präsentiert und erklärt. Bildhaft wird gezeigt, wie BIG arbeitet, wie Konzepte entstehen, wie Problemlösungen kreativ gefunden werden. Es macht Spaß dieses Buch zu lesen.

Weniger aktuell, dennoch sehr wichtig für angehende Architekten/innen ist ein Fachbuch für Baugeschichte, das ich seit mehr als 20 Jahren den Architekturstudenten/innen im ersten Semester empfehle:

ARCHITEKTURGESCHICHTE
Wilfried Koch
BAUSTILKUNDE – Europäische Baukunst von der Antike bis zur Gegenwart ISBN 978-3-577-10231-5

Dieses unentbehrliche Nachschlagewerk für Studierende vermittelt mit Hilfe von 2.500 Zeichnungen einen kompakten Überblick über die abendländische Baukunst.

3 Kommentare zu “Architekturbücher

  1. „BAUSTILKUNDE“: Nicht nur im ersten Semester empfehlenswert – hochgerechnet wäre ich jetzt im ca. 20 Semester und benutze es heute noch ausgiebig…

    Kann man eigentlich als Alumnus an der Kopenhagen-Exkursion teilnehmen? Als Gast sozusagen?

    Beste Grüße!

    Gefällt mir

  2. Yes is more ist ein großartiges Buch zum kleinen Preis. Sehr empfehlenswert!
    Kopenhagen-Exkursion? Wann soll es denn losgehen?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s