Home

Glück für den Denkmalschutz? Schautafel – oben links:  Stadtmauerturm in Koblenz Heute wurde die Ausstellung „Glück für den Denkmalschutz“ im Löhr-Center in Koblenz eröffnet, die bis zum 28. August läuft. Die Ausstellung zeigt, dass Dank der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und mit Unterstützung der GlücksSpirale eine große Zahl von Denkmalen in Deutschland restauriert werden konnten. Auch Förderprojekte aus Rheinland-Pfalz werden vorgestellt wie der mittelalterliche Stadtmauerturm in Koblenz. Bei dem aus dem 13. Jahrhundert stammenden Halbschalenturm am heutigen Altlöhrtor waren Feuchtigkeitsschäden entstanden. Das Objekt wurde ab 2003 saniert und erhielt einen Kalkputz, wie er früher üblich war. Alle könnten glücklich sein. Das Ergebnis jedoch ist desaströs. Nicht nur, dass die Sanierung offensichtlich schlecht ausgeführt wurde und Schäden aufweist. Vor allem die Tatsache, dass jemals eine Baugenehmigung erteilt worden ist, an den Schalenturm einen Anbau anzuschließen, in dem sich jetzt eine Änderungsschneiderei befindet, die mit ihrer Plakatierung das Umfeld zusätzlich verschandelt, ist eine Katastrophe. Hier nützen alle Spendengelder nichts, wenn ihre Verwendung nicht zu überzeugenden Ergebnissen führt. Nur ein Rückbau des hässlichen Anbaus könnte das Denkmal retten. So wie es sich im Augenblick darstellt, ist es jedenfalls kein Beitrag zur Baukultur! http://www.loehr-center.de/media/page-images/center-zeitung/LCA_08_10.pdf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s