Home

Mythos Burg

Man kann diese Burg in Worten kaum beschreiben. Sie ist wie ein Märchen in Stein. Das gesamte Bild scheint eher wie ein Traum als die Wirklichkeit zu sein.“ (Katharine Macquoid, 1895 in „Die Eifelreise“)

Burg Eltz mit ihren markanten Türmchen und Erkern

Eingebettet in die romantische Naturlandschaft der Voreifel wirkt Burg Eltz malerisch wie ein Märchenschloss. Der Besitzer, Dr. Karl Graf zu Eltz, träumt davon, dass seiner Burg eine so große Bedeutung in Rheinland-Pfalz zu Teil wird, wie etwa Schloss Neuschwanstein in Bayern.

Nun wird das pittoreske mittelalterliche Bauobjekt mit Millionenaufwand aus dem Konjunkturprogramm generalsaniert: Die Standsicherheit der Burg ist nicht mehr gewährleistet, sodass der Bau neu verstrebt und verankert werden muss. Die steilen Dächer mit einer Gesamtfläche von 2000 m² müssen saniert werden. Zu den Maßnahmen gehört auch die energetische Gebäudesanierung.

Zum Glück war ich mit unseren Architekturstudenten/innen vor Beginn der Bauarbeiten, als die Burg noch nicht eingerüstet war, zum Zeichnen vor Ort auf der Weiherwiese. Wo man auch hinschaute, ständig entdeckte das Auge interessante Details, die zeichnerisch wiederzugeben eine Freude ist.

Gut versteckt entging Burg Eltz nicht nur im Dreißigjährigen Krieg, sondern auch in den pfälzischen Erbfolgekriegen der Zerstörung. Neben den romantischen Burgruinen längs des Rheins trägt  sie zum kulturellem Reichtum von Rheinland-Pfalz bei.

Prof. Henner Herrmanns

(Zeichnung aus der Feder des Autors)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s