Home

Die Ästhetik der Moschee und ihre Rezeption in Deutschland

Nicht zu allen Zeiten gab es  in Deutschland wie heute eine eher ablehnende Haltung gegenüber dem osmanischen Baustil. Im 18. Jahrhundert wurde hierzulande der Orientalismus eine Modeerscheinung und stellte eine höchst attraktive Architekturform dar. Große Bewunderung fanden die Moscheen des großen Baumeisters Mimar Sinan wie die Süleymaniye in Istanbul oder die Selimiye in Edirne. (Der als “Michelangelo der Osmanen“ bezeichnete Mimar Sinan errichtete im 16. Jahrhundert mehr als 100 solcher Moscheen.)

Sommerresidenz in Schwetzingen

Das älteste noch existierende Beispiel eines Moschee artigen Baus in Deutschland wurde von dem Kurfürsten von der Pfalz Karl Theodor 1782 in seiner Sommerresidenz im Schlosspark in Schwetzingen errichtet. Dieser Kuppelbau mit Minaretten, der nie als Moschee sondern als Stätte zum Lustwandeln dienen sollte, war im Grunde genommen eine Kulisse und brachte die damalige Begeisterung für Orientalisches zum Ausdruck, vergleichbar den antikisierenden Tempelchen, die die Landschaftsparks im englischen Stil schmückten.

Pumpwerk in Potsdam

In Potsdam errichtete 1843 der Hofarchitekt des preussischen Königs Friedrich Wilhelm IV. Ludwig Persius ein Pumpwerk zur Wasserversorgung des Parks von Sanssouci in Gestalt einer kleinen Kuppelmoschee mit einem Minarett. Der Bau beherbergte eine Dampfmaschine, wobei das Minarett als Schornstein diente.

Tabakfabrik in Dresden

In Sachsen entstand 1909 eine Tabakfabrik in Form einer Moschee, denn die Dresdner Innenstadt durfte nicht durch Gewerbebauten verunstaltet werden. Und auch hier diente das Minarett als Schornstein.

Karlskirche in Wien

Selbst die Karlskirche in Wien, von Johann Bernhard Fischer von Erlach 1735 fertiggestellt, trägt orientalische Architekturelemente. Bei diesem vom deutschen Kaiser, dem Habsburger Karl VI., in Auftrag gegebenen Bau einer monumentalen Hof- und Reichskirche hat sich der Architekt von der Süleymaniye-Moschee in Konstantinopel inspirieren lassen und die Karlskirche ganz bewusst als „türkische Moschee“ ins Stadtbild gesetzt.

Zacherl-Fabrik

Bei dem „Zacherl-Haus“, das 1905 in Wien errichtet wurde und aussieht wie eine orientalische Moschee, handelt es sich um eine Fabrik für Insektenschutzmittel.

Was schließen wir aus diesem Meinungsumschwung? Die im 18. Jahrhundert partikulär errichteten Gebäude im osmanischen Stil wurden als singuläre exotische Schmuckstücke errichtet. Die Vorstellung, dass dieser extrinsische Baustil wie selbstverständlich im Stadtbild unserer Städte und Dörfer dutzendfach auftauchen soll, scheint in der Bevölkerung heute keine Zustimmung zu finden.

(Siehe auch Blogbeiträge v. 27.05.10 + 12.03.10)

Prof. Henner Herrmanns

(Alle Fotos sind Vorlesungsmaterial)

3 Kommentare zu “Islamische Architektur in Deutschland

  1. Sehr geehrter Herr Prof. Herrmanns,

    wir sind ein islamischer Verein aus Bonn. Ich bin heute durch Zufall auf Ihrer Seite gestoßen und habe sehr schöne Bilder gefunden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Mohammed Ardouz
    WICS

    Gefällt mir

  2. Sehr geehrter Herr Prof. Herrmanns,
    ich bin eine Photographiestudentin aus Berlin und würde sehr gerne eine Photostrecke zu diesem Thema machen. Leider fällt es mir schwer auf verschiedenen Wegen mehr von diesen Architekturen in Deutschland zu finden. Vielleicht können Sie mir da noch ein paar Tipps geben.
    Vielen Dank im Voraus.

    Mit freundlichen Grüßen

    Christine Feser

    Gefällt mir

  3. Sehr geehrter Herr Herrmanns
    ich bin Schülerin der 11.Klasse und möchte gerne eine Facharbeit zu diesem Thema schreiben. Sie haben genau das thematisiert, was ich aufgreifen und zu Papier bringen wollte.
    Ich wäre sehr erfreut, wenn sie mir bei verschiedenen Literaturen zu diesem Thema behilflich sein könnten.
    Mit freundlichen Grüßen
    Elif S.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s